Vorsicht Datenrettung! Von Datenrettern und Haifischen.

Seit etlichen Jahren schreibe ich diesen Blog. Das Anliegen ist klar. Passen Sie auf Ihre Daten auf! Und seien Sie vorsichtig, wem die Daten anvertraut werden. Es scheint aber so zu sein, dass die Appelle ungehört verhallen. Oder dass man den Datenrettungblog erst liest, wenn alles schon fast vorbei ist.

Alte Festplatten

Gut zu wissen ist, dass ich mit meiner Meinung nicht alleine bin. Wenn ich warne, wenn ich auf das Impressum und das Lesen der AGB`s verweise. Oder wenn ich darauf hinweise, dass die doch so wertvollen Daten unwissentlich für deren Besitzer im Ausland verschwinden könnten.

Datenrettung und die Heuschrecken

Vor einigen Tagen erschien der Artikel eines EDV-Sachverständigen. Der befasste sich mit der inflationären Zunahme der Datenrettungsfirmen. Er schrieb über die Hochglanz-Webseiten, die besten Adressen, hinter welchen sich dann doch nur Mietbüros verbergen. Über die Tatsache, dass da seiner Meinung nach Heuschrecken unterwegs sind. Die in jeder Stadt, in jedem Landkreis möglichst viele defekte Festplatten, SSD und Sticks abgreifen wollen.

Er hat einen Test gemacht, und er behauptet dass manche Anbieter keine Diagnosen durchführen, sondern sie nur „erfinden“. Man könnte misstrauisch sein, denn der Autor des oben erwähnten Artikels bietet ebenfalls Datenrettungen an. Aber seine Feststellung ist, nach meiner langjährigen Erfahrung, leider zutreffend. Auch die von ihm erwähnte Tatsache dass Festplatten böswillig manipuliert werden, und dass Analysen faktisch kostenpflichtig sein müssen. Denn wer erbringt schon Leistung, ohne dafür Geld zu nehmen?

Was von Gutscheinen und Kostenlos zu halten ist

Leider ist es so, dass die Branche mehr und mehr im Klammergriff der schwarzen Schafe ist. Die traditionellen Datenretter, die wirklich eine Erfahrung über viele Jahrzehnte vorhalten, haben es zunehmend schwer. Sie fallen ab im Geschrei der virtuellen Angebote, der Gutscheine, und der unzähligen Annahmestellen. Die letztlich Festplatten nur bei Mietbüros und bei Vertragspartnern einsammeln, die entsprechende Provisionen erhalten.

Am Ende verlieren fast alle. Die Kunden, die eine fatale Entscheidung treffen. Die ihr Vertrauen dem Unternehmen geben, das am lautesten oder scheinbar am billigsten ist. Die Unternehmen, die zwar ihr Handwerk verstehen, aber nicht in jeder Stadt eine Annahmestelle unterhalten verlieren ebenfalls.

Seit vielen Jahren pflegt der Datenrettungblog eine Empfehlungsliste mit vertrauenswerten, bekannten Datenrettern. Sie wird jährlich aktualisiert und schützt vor unliebsamen Überraschungen.

Kommentar verfassen