Samsung Gear Fit2 Update verfügbar

Das Update der Android-App für die Samsung Gear Fit2 kann aus dem Play Store heruntergeladen werden. Wenn auf der Samsung Gear Fit2 automatische Updates eingestellt sind, erhält die Android-Version der Samsung Gear App automatisch die Aktualisierungen aus dem Play Store. Für die iOS-App sind derzeit nicht alle Funktionen verfügbar.

Samsung Gear Fit2 Update. Bild: Samsung

Update im Samsung Play Store verfügbar

Das Update für die Gear Fit2 macht es noch einfacher und effektiver, den eigenen Fitness-Fortschritt zu verfolgen. Sobald der Nutzer eine Übung mit der Gear Fit2 beendet hat, wird zum Beispiel bei den Workout-Statistiken ein mehrfarbiger Graph aufgelistet, der die Zeit darstellt, die der Nutzer in den verschiedenen Pulsfrequenz-Zonen verbracht hat. Die Kraftanstrengung wird in „Mäßig“, „Heftig“ und „Maximum“ aufgeteilt. Dafür misst die Gear Fit2 den maximalen Puls, um eine einfache Zusammenfassung der Workout-Effizienz zu erstellen.
Auch die automatische Aktivitätserkennung wurde weiterentwickelt: Sobald der Nutzer länger als zehn Minuten trainiert, aktiviert die Gear Fit2 automatisch ihre Fitness- und Trackingfunktionen. Mit dem neuen Update wird nach Beendigung eines automatisch getrackten Workouts eine Karte angezeigt, die den Nutzer über seinen ungefähren Standort informiert.

Um den Nutzern zu helfen, bei Läufen in den Flow zu kommen, beinhaltet das Update Unterstützung für individuelle Geschwindigkeitsziele. Indem Nutzer einfach die gewünschte Distanz und Zeit über die Samsung Health Smartphone App eingeben, erstellt die Gear Fit2 ein Workout, das ihnen hilft, die gesteckten Ziele zu erreichen. Nutzer können zwischen Läufen zur Fettverbrennung oder zur Verbesserung der Ausdauer entscheiden und zusätzlich das Intensitätslevel wählen, das zu ihnen passt. Nachdem ein Ziel festgelegt wurde, führt das Gerät den Nutzer durch jede Stufe seines Trainings.

Das Gear Fit2 Update ermöglicht es den Nutzern auch, die Informationen anzupassen, die während des Workouts angezeigt werden. Das Gerät bietet eine klare Übersicht über nützliche Trainingsdaten wie zurückgelegte Strecken, verbrannte Kalorien, Trainingsdauer und den Puls. Um die Daten anzupassen, muss lediglich über den Bildschirm der Gear Fit2 gewischt werden.

Für Nutzer, die hin und wieder einen kleinen Motivationsboost brauchen, um auf die Beine zu kommen, werden nach 50 Minuten Inaktivität Inaktivitätsalarme angezeigt. Diese helfen mit Schritt-für-Schritt Anleitungen für simple Dehnübungen, in Bewegung zu bleiben.

Um das Optimum aus einem Workout herauszuholen, bedarf es natürlich einer ausgeruhten Nacht. Deshalb können Nutzer mit der Gear Fit2 ihre persönlichen Schlafmuster im Blick behalten. Zusätzlich zur Gesamtschlafdauer wird auch ein einfacher mehrfarbiger Graph ausgegeben, der die Schlafzeit in „unruhig“, „leicht“ und „bewegungslos“ aufteilt und den Nutzer darüber informiert, wieviel Zeit er in den einzelnen Zonen verbracht hat. Nutzer haben die Möglichkeit, ihre Schlafdaten entweder direkt auf der Gear Fit2 oder über die Samsung Health App auf ihrem Smartphone einzusehen.

Weitere Ergänzungen beinhalten die Möglichkeit, schnelle SOS-Nachrichten mit dem aktuellen Standort zu verschicken, indem der Home-Button der Gear Fit2 drei Mal gedrückt wird. Außerdem können verschiedene Zifferblätter auf die Gear Fit2 heruntergeladen werden.

Kommentar verfassen