L.G. liefert intelligente ADAS Kameramodule deutschem Autohersteller

LG Electronics liefert einem deutschen Premium-Automobilhersteller Advanced Driver Assistance Systems (ADAS) Kameramodule mit zugehöriger Software für seine Fahrzeuge der nächsten Generation.

ADAS Kameramodul. Bild: L.G.

L.G. strebt vom Heimbereich in das Automobil Geschäft

Die von LG entwickelte intelligente Kamera erfasst Umgebungsinformationen und unterstützt den Fahrer im Straßenverkehr dabei, bessere Entscheidungen zu treffen, um so die Sicherheit auf der Straße zu erhöhen. Die Kamera erkennt Veränderungen in der Umgebung und ermöglicht dem Fahrer darauf entsprechend zu reagieren – z. B. in potenziell gefährlichen Situationen wie an belebten Kreuzungen.

Als Schlüsselkomponente eines übergreifenden Smart-Car-Systems erkennt die LG Kamera Objekte schon aus weiter Entfernung und kann, sollte eine Kollision drohen, gegebenenfalls eine autonome Notbremsung durchführen. Durch den Einsatz der Kamera in Verbindung mit weiteren Technologien lassen sich Autos mittels Spurhalte-Assistenten sicher in der Fahrspur sowie in sicherer Entfernung von anderen Fahrzeugen halten. Zu weiteren zukunftsweisenden Funktionen zählen die Erkennung von Verkehrszeichen und intelligente Fernlichtanpassung.

LGs intelligente Kamera profitiert von jahrelanger Innovationskraft und dem umfassenden technologischen Wissen LGs als Vorreiter in den Bereichen Mobilfunk, Bilderkennung und Connectivity. Anfang des Jahres kündigte LG bereits an, dass künstliche Intelligenz und Deep-Learning-Technologien hohe Priorität in der Unternehmensstrategie haben werden.

L.G nennt nicht den Namen des Herstellers, der zukünftig die Kameras der Koreaner in seine Fahrzeuge einbauen wird. Auf Wunsch des Kunden wird die Lieferantenbeziehung geheim gehalten, teilte L.G. mit.

Kommentar verfassen