Kroll Ontrack: mobile Ediscovery Lösung und Beratung

Die Rechtsvorschriften bezüglich des Datentransfers zwischen Ländern und regulierten Branchen befinden sich im Fluss. Entsprechend suchen Unternehmen nach Möglichkeiten, wie sie am besten mit Datenschutzfragen im Zusammenhang mit Ermittlungen, regulatorischem Informations- und Datenbedarf sowie Compliance-Anforderungen umgehen können.

Als Reaktion darauf hat Kroll Ontrack ein einzigartiges Dienstleistungsmodell vorgestellt, das eine mobile Ediscovery-Lösung mit Beratung kombiniert. Unternehmen können so Daten an jedem beliebigen Ort erfassen, analysieren, verarbeiten, filtern und überprüfen.

Die mobile Lösung von Kroll Ontrack vereint leistungsstarke Verarbeitungs- und Überprüfungstechnologien mit Fachberatung vor Ort. So können Daten ohne Rechenzentrum oder eine fest installierte Lösung im jeweiligen Land gefiltert, untersucht und geprüft werden. Die Computer-Forensik-Fachleute bei Kroll Ontrack sind in der Lage, gezielte Datenanalysen durchzuführen. Gleichzeitig arbeiten sie Hand in Hand mit Compliance- und Ediscovery-Teams sowie Anwälten, um vor Ort spezifische Benutzeraktivitäten zu erkennen und faktenbasierte Fallstrategien zu formulieren.

„Unsere mobile Lösung zeichnet sich durch Leistungsstärke, Mobilität und Flexibilität aus. Mit ihr können wir unsere weltweit agierenden Kunden nun noch besser und an jedem Ort bei ihren grenzübergreifenden Untersuchungen unterstützen“, sagt Wendy King, Product Director bei Kroll Ontrack. „In den vergangenen sechs Monaten konnten wir einen signifikanten Anstieg von Anfragen unserer Kunden verzeichnen, die unsere Unterstützung bei komplexen und nicht selten sensiblen Untersuchungen in Regionen oder Branchen mit restriktiven Datenschutzgesetzen oder komplizierten regulatorischen Bestimmungen benötigten. Unsere integrierte globale Lösung wird von Beratern implementiert, die sich mit der geltenden Gesetzgebung, der Sprache und den kulturellen Besonderheiten vor Ort auskennen, damit unsere Kunden bei Bedarf jederzeit und an jedem Ort Zugriff auf eine leistungsstarke Technologie und Vor-Ort-Expertise haben.“

Ediscovery entwickelt sich mehr und mehr zu einem wichtigen Element der Geschäfts- und Unternehmensführung, auch in Ländern, in denen Ediscovery gesetzlich nicht vorgeschrieben ist. Der kürzlich von Kroll Ontrack vorgestellte Report New Frontiers in Ediscovery beschreibt das rasante Wachstum von Ediscovery in Europa und Asien. Insbesondere zeigt er die Anpassbarkeit der Ediscovery-Technologie, die nun in einer großen Bandbreite rechtlicher Szenarien zum Einsatz kommt und damit nicht nur auf juristische Auseinandersetzungen beschränkt ist.

„Weltweit agierende Unternehmen und Anwaltskanzleien setzen in zunehmendem Maße die vielseitigen Ediscovery-Technologien für ganz unterschiedliche Angelegenheiten ein“, so Mark Williams, CEO bei Kroll Ontrack. „Insbesondere wenn mobile Technologie mit lokaler Beratungsexpertise verknüpft wird, kann ein besseres Verständnis von Daten entstehen. Und zwar unabhängig davon, ob es dabei um die Untersuchung von Betrug und Korruption weltweit, um die Behandlung von Daten zu Rechtsstreitigkeiten in hoch regulierten Umgebungen, Branchen und Ländern oder darum geht, hoch vertrauliche Daten zu international oder im eigenen Land agierenden Unternehmen einzuholen.“

Tim Phillips, Managing Director bei Kroll Ontrack International Legal Technologies, ergänzt: „Die kürzlich erfolgte Außerkraftsetzung des Safe Harbor-Abkommens, die neue EU-Datenschutzgrundverordnung und die Gesetze zur staatlichen Geheimhaltung in China zwingen Unternehmen dazu, ihre Methoden der Datenverwaltung zu verfeinern und nach konkreten Lösungen für offene Datenschutzfragen zu suchen. Eine solche Lösung stellt unsere mobile Ediscovery-Lösung dar.“

Die Nachfrage von Kunden weltweit nach lokaler Expertise und Support hat zu einer Ausweitung des globalen Rechenzentrumsnetzwerkes und einer Aufstockung der Teams für die Dokumentsichtung bei Kroll Ontrack geführt. Neben der mobilen Lösung und seinen fünf Rechenzentren in den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Japan unterhält Kroll Ontrack über 30 Niederlassungen weltweit mit juristischem Fachpersonal, um sein Dienstleistungsangebot durchgängig anbieten zu können. Neben der Eröffnung des deutschen Rechenzentrums in Frankfurt am Main im Mai 2014 eröffnete Kroll Ontrack Anfang 2015 sein französisches Data Center in Paris und im Januar 2015 das äußerst erfolgreiche und stark wachsende Center für Dokumentensichtung in Londons Gerichtsbezirk.

Seit Ende 2015 stellt Kroll Ontrack in Deutschland seinen Kunden Teams aus Projektjuristen zur Dokumentensichtung zur Verfügung. Diese können in den neuen Document Review Centern in Böblingen und Frankfurt am Main oder vor Ort im Unternehmen selbst eingesetzt werden. Kürzlich gab Kroll Ontrack bekannt, dass es seine Ediscovery-Dienstleistungen künftig auch in China anbieten wird, um seine Kunden dabei zu unterstützen, die chinesischen Gesetze zur staatlichen Geheimhaltung einzuhalten. Außerdem wurde die Einbindung von Relativity in das Dienstleistungsangebot in Großbritannien bekannt gegeben. Dieses Angebot soll ab März 2016 auch in Tokio verfügbar sein. Kroll Ontrack ist ein Relativity Best in Service-Partner und wurde für die Best Service Provider Solution mit dem 2015 Relativity Innovation Award ausgezeichnet.

Kommentar verfassen