Datenverlust bei Kälte

Es gibt Dinge, die sich scheinbar niemals ändern. Der Kollege im Büro, er sitzt am Schreibtisch gegenüber, hat ein neuer Mac Book Pro. Klasse Teil, jetzt mit SSD, statt mit Festplatte. Und schon begann, in winterlicher Kälte um die Weihnachtszeit, das Problem.

Apple Mac Book Pro. Datenverlust bei Kälte
Apple Mac Book Pro. Datenverlust bei Kälte

Das Notebook lag über die Nacht im Kofferraum seines Audi, am nächsten Vormittag kam er damit in unser gut geheiztes Büro. Mac Book eingeschaltet, und nichts ging mehr. Was war passiert?

Mit seinem alten Notebook war er vorsichtiger. Vor allem weil er wusste, das Festplatten keine Temperatur Schwankungen mögen. Im Büro wurde immer erst eine gute Stunde gewartet, bis der Mac auf Raumtemperatur war.

Beim neuen, modernen Gerät mit SSD war er unvorsichtig. Oder einfach nur naiv Technik-gläubig. So wie immer mehr User. Keine Festplatte, keine mechanischen Teile, kein Risiko. Falsch gedacht. Extreme Temperaturunterschiede, es war über Nacht -10 Grad kalt, im Büro 21 Grad, führen ziemlich sicher zu Kondensierung bei der SSD und beim Mac Book. Fehlfunktionen oder Kurzschlüsse können die Folge sein. Und waren es auch. Natürlich waren seine Daten gesichert, eine neue SSD, etwas Arbeit, der Notebook läuft wieder.

Die immer schönere, elektronische Welt macht nicht alles besser als noch vor Jahren. Akkus von Handys und Notebooks entladen sich bei Kälte schnell, Temperaturwechsel führen auch bei Smartphones zur Kondenswasserbildung und zum Datenverlust. Die Elektronik ist leistungsfähiger, aber auch immer noch anfällig. In den Schnee sollte man sein Smartphone schon mal gar nicht fallen lassen. Wenn es doch passiert, dann gilt: Akku raus. Falls er überhaupt zu tauschen ist. Anschließend Gerät mit Küchenpapier sorgfältig trocknen.

Um gut über den Winter zu kommen gelten einfache Regeln: Etwas Gefühl für die Elektronik entwickeln, und sich die Stärken und Schwächen unserer Geräte einfach mal vor Augen führen. Und regelmäßig ein Backup machen, dann passiert nichts beim Datenverlust.

Kommentar verfassen