Datensicherheit: TrueCrypt Verschlüsselung installieren

TrueCrypt ermöglicht die einfache und sichere Verschlüsselung von sensiblen Daten auf externen und internen Datenträgern wie USB Festplatten oder USB Speichersticks.

TrueCrypt ist verfügbar für Windows Anwendungen, Mac OSX und viele Linux Distributionen. TrueCrypt ist als Open Source Produkt kostenlos und einfach zu installieren.

Wie Sie TrueCrypt sicher und sinnvoll anwenden, lesen Sie hier.

Grundlegende Funktionsweise von TrueCrypt:

– Erstellung einer verschlüsselten, Passwort geschützten Containerdatei auf einem beliebigem Laufwerk.

– Einbindung dieser Datei als Laufwerk im Windows Explorer auf  einem freien Laufwerksbuchstaben.

– Bequemer  Zugriff wie gewohnt auf die Daten unter dem Laufwerksbuchstaben.

Vorbereitung der TrueCrypt Installation.

Laden Sie die aktuelle TrueCrypt Version herunter:

Download von Truecrypt in der Version 6.3a.

Das deutsche Sprachpaket dazu finden Sie hier zum Download.

Sichern Sie Ihre Daten vor der Installation.

Bevor Sie TrueCrypt installiern, sichern Sie Ihre Daten auf ein anderes Laufwerk. Starten Sie dann die Installation.

Installation von TrueCrypt.

Unsere Installation bezieht sich auf Windows Anwendungen. Mac OSX und Linux weichen ab.

Melden Sie sich als Administrator am PC an.

Formatieren Sie Ihr Speichermedium auf welchem TrueCrypt installiert werden soll.

Verwenden Sie dabei idealerweise NTFS. Achtung: Alle Daten gehen verloren. Sie erreichen den Formatierungs-Dialog im Windows Explorer. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk und wählen  „Format …| Start“.

Installieren Sie jetzt TrueCrypt.

Führen Sie „TrueCrypt Setup.exe“ zur Installation von TrueCrypt aus.  Verwenden Sie die Standardeinstellungen.

TrueCrypt Traveller Modus.

TrueCrypt kennt einen speziellen Modus, genannt „Traveller Mode“. Sinnvoll ist der „Traveller Mode“ wenn Sie mit Ihrer externen Festplatte oder USB Stick Daten mit anderen Rechnern austauschen wollen.

Ein Datenaustauch ist im „Traveller Mode“ möglich, ohne auf dem Fremdrechner TrueCrypt installiert zu haben.

Installation Traveller Mode:

Starten Sie  TrueCrypt  mit  Doppelklick auf den Shortcut von TrueCrypt auf dem Desktop bzw. im Startmenü.

Starten von „Tools | Traveller Disk Setup …“

Mit „Browse …“  das externen Medium auswählen.  Gehen Sie auf „Create“ und auf „OK“ für die  Bestätigungsmeldung. Der Traveller Modus ist nun fertig installiert.

Erstellen der TrueCrypt Container Datei.

Starten Sie  TrueCrypt  mit  Doppelklick auf den Shortcut von TrueCrypt auf dem Desktop bzw. im Startmenü.

Gehen Sie auf „Create Volume“. gehen Sie dann auf „Next“ und „Create File“. Öffnen Sie den Laufwerksbuchstaben, den Ihr Medium belegt und vergeben Sie einen beliebigen Namen für die Container Datei.

Wählen Sie im nächsten Schritt die Verschlüsselungsart „AES“ und legen Sie die Größe der Containerdatei fest.

Vergeben Sie ein Passwort. TrueCrypt empfiehlt mindestens 20 Zeichen.

Zur Formatierung schlägt Ihnen TrueCrypt NTFS vor. Wählen Sie NTFS aus und bewegen Sie Ihren Mauszeiger mindestens 30 Sekunden unregelmäßig über den Bildschirm. Achtung: Um so länger Sie den Mauszeiger bewegen, um so stärker wird Ihre Verschlüsselung.

Bestätigen Sie jetzt „Format“. Der Vorgang kann, je nach gewählter Containergröße und Stärke der Verschlüsselung einige Minuten bis einige Stunden dauern.

Nach Beendigung der Formatierung erscheint eine Bestätigungsmeldung. TrueCrypt ist einsetzbar.

Wie Sie sicher mit TrueCrypt arbeiten und wie Sie gegen die Möglichkeit eines Datenverlusts gewappnet sind lesen sie hier auf datenrettungblog.com im nächsten Teil „Datensicherheit: TrueCrypt verwalten Datenverlust vorbeugen“.

Kommentar verfassen