USB Stick defekt. Analyse kostenlos.

USB Sticks sind beliebte Datenträger. Ist der USB Stick defekt, müssen die Daten mangels Sicherung wiederhergestellt werden. Eine komplett kostenfreie Analyse bietet Maintec Data Recovery an.

USB Stick defekt. Kostenlose Analyse von Maintec Data Recovery. Quelle: Maintec

Daten auf USB Sticks können von Bedeutung sein, doch werden sie in den meisten Fällen nicht in eine Datensicherung mit einbezogen. Wird der Stick nicht mehr erkannt, ist kein Zugriff mehr auf die Daten möglich, aber dennoch ist sehr oft eine Datenrettung möglich.

Die häufigsten Gründe für den Datenverlust bei USB Sticks sind:

USB Stick wird nicht mehr erkannt
USB Stick meldet „bitte Datenträger formatieren“
Daten auf USB Stick sind verschwunden
USB Stick bringt Lesefehler
Alterungsprozess, vor allem bei günstigen Sticks

Liegt einer dieser Fehler vor, so kann man trotzdem in einer Vielzahl der Fälle die ursprünglichen Daten wiederherstellen.

USB Stick defekt. Daten wiederherstellen. Kostenlose Analyse.

Maintec Data Recovery bietet allen Besitzern von USB Sticks eine kostenfreie Analyse ihres Medium an. Die Dienstleistung ist ohne Risiko und ohne jede Verpflichtung für den Einsender. Sagt das Ergebnis der Economy Analyse nicht zu, dann erfolgt auf Wunsch eine kostenfreie Rücksendung des defekten USB Sticks.

Innerhalb von 24 Stunden erstellen die Datenretter von Maintec eine Economy Analyse des defekten USB Sticks. Im Anschluss folgt, wenn der Kunde zustimmt, eine Extraktion der Daten im Labor plus Datenrettung. Die geretteten Daten werden auf einem neuen USB Stick geliefert, der für den Kunden gratis ist.

Defekte und nicht mehr lesbare USB Sticks können an das Datenrettungslabor in der Nähe von Frankfurt am Main geschickt werden. Hinweise zur Einsendung und zum Ablauf der Datenrettung können auf der Homepage von Maintec Data Recovery abgerufen werden.

Kommentar verfassen