Datenrettung Analyse kostenlos oder kostenpflichtig ?

Viele Anbieter für Datenrettung werben mit einer kostenfreien Analyse. Andere Anbieter bieten nur kostenpflichtige Diagnosen an. Zwischen kostenlos und kostenpflichtig liegen dann mal locker 100,oo € und mehr.

Was ist dran, wo ist der Unterschied zwischen kostenlosen Express Analysen innerhalb weniger Stunden und kostenpflichtigen Analysen.

Viel heiße Luft und leere Versprechungen oder überteuerte Dienstleistung ?

Wir sind der Sache auf den Grund gegangen.

Die kostenlose Express Analyse.

Kostenlos und dann noch Express ? Von wegen Dienstleistungswüste Deutschland. Wie funktioniert das ? Im Prinzip ganz einfach.

Wenige Stunden nach Einsendung könnte der Anwender eine Mail nach folgendem Muster erhalten, die bei einigen uns bekannten Anbietern so oder so ähnlich lauten könnte:

„Wir haben die erste Analyse bereits abeschlossen. Eine Datenrettung ist wahrscheinlich zu 90 % möglich und kostet…“

Okay. Was ist da passiert ?

Wer positiv denkt, der vermutet einen ersten Blick, der auf die defekte Festplatte geworfen wurde. Dazu eine rasche Einschätzung der Situation.

Gut so ?

Mitnichten. Wer negativ denkt könnte wirklich nur den raschen Blick vermuten und keine reele Diagnostik in so kurzer Zeit. Denn jetzt geht es an das Eingemachte. Es wird ernst.

Man möchte jetzt Ihre verbindliche Unterschrift für einen Datenrettungsauftrag ! Diagnose oder Mogelpackung ?

Wir, und viele Anwender haben gelernt: Eine kostenlose Diagnose innerhalb extrem kurzer Zeit ist meist wenig wert und hat, leider, meist nur einen Hintergrund. Der Anbieter will Ihre Unterschrift.

Die kostenpflichtige Analyse.

Kroll Ontrack - Analyse kostenpflichtig

Viele Datenretter erheben eine Analysegebühr. Je nach dem gewählten Servicelevel können dabei zwischen 107,10 € bei Kroll Ontrack und 250,00 € bei Convar Datenrettung fällig werden.

Was bekommt man dafür ? Bei beiden Unternehmen ein verbindliches Angebot zur Datenrettung und eine Dateiliste mit den Daten. Wenn Sie die Dateiliste und das Angebot auf Ihrem Tisch haben sind die Daten schon gerettet. Super.

Sollte man kostenlose Analyse meiden ? So einfach ist es nicht. Bei Maintec Datenrettung bekommt man immer eine Dateiliste und ein verbindliches Angebot, für einige Festplatten ist die Diagnose frei, andere Festplatten und Betriebsysteme sind kostenpflichtig. Bei anderen Anbietern ist es ähnlich.

Maintec Datenrettung - Diagnose manchmal kostenfrei, manchmal kostenpflichtig.

Egal wo sie Ihre Daten retten lassen und egal ob eine Analyse frei ist oder Geld kostet. Die Analyse muss nützlich für Sie sein und nicht nur heiße Luft enthalten.

Wir haben Ihnen zusammengestellt auf was Sie achten sollten, damit eine Diagnose Sie auch wirklich weiterbringt.

Fragen kostet nichts. Fragen Sie deshalb Ihren Datenretter beim Erstkontakt nach dem, was sich hinter der Analyse wirklich verbirgt.

Mit nur 4 einfachen Fragen trennen Sie die Spreu vom Weizen !

Was eine Analyse, die den Namen verdient, beinhalten muss :

1. Einen festen Preis.

Verlangen Sie einen festen, für den Datenretter verbindlichen Preis mit Abschluss der Analyse. Natürlich in Schriftform, als Angebot an Sie.

Besser noch, erfragen Sie einen reelen Preis vor dem Einsenden Ihrer Festplatte. Denn vor allem Anbieter die „alles kostenlos“ bewerben, halten nicht die Preisversprechen wie auf den Websiten angegeben.

Denn was bringt Ihnen die kostenlose Analyse, wenn der Endpreis Ihr Budget sprengt ?

2. Eine Dateiliste!

Die optimistische Einschätzung „90 % Ihrer Daten sind vermutlich rettbar“ nützt Ihnen gar nichts. Im Ernstfall bekommen Sie genau Ihre Datenbank oder Ihre Fotos nicht mehr. Die waren bei den restlichen 10 %.

Lassen Sie sich nicht auf Wischi Waschi ein. Wahrscheinlichkeitsrechnungen sind in diesem Zusammenhang fehl am Platz. Bestehen Sie auf Fakten. Bestehen Sie auf einer Dateiliste !

3. Datenqualität gut  ?

Ihr Datenretter sollte für die Datenqualität gerade stehen. Mit Abschluss der Analyse sollte er Ihnen mitteilen ob alle Daten verwendbar sind oder ob es Einschränkungen gibt. Gute Datenretter machen das selbstverständlich.

4. Daten gerettet ?

Fragen Sie gerade heraus ob die Daten mit Abschluss der Analyse schon gerettet sind. Seriöse Datenretter haben, wenn Ihnen ein Angebot vorliegt, die Arbeit schon gemacht. Ihre Daten sind gerettet und warten auf Sie.

Wenn Sie diese 4 Punkte beachten, kann nichts mehr passieren.

Meiden Sie die Anbieter, die mit Wahrscheinlichkeiten, Prozentzahlen, Möglichkeiten und ohne Dateiliste arbeiten. Das geht ins Auge. Garantiert.

Egal ob die Analyse kostenfrei ist oder ob Sie dafür zahlen müssen.

Quellen: Kroll Ontrack, Maintec Data Recovery, Convar.

Kommentar verfassen