Datenrettung Hilfe ! Festplatte selbst geöffnet.

Irgendwo in Deutschland. Eine Festplatte quittiert den Dienst. Ein Anwender ist in einer Stress Situation.

Jetzt, im Stress,  passieren die merkwürdigsten Dinge. Dinge die normalerweise nicht stattfinden würden. Und Dinge, die man später bereuen wird.

In dieser Ausnahmesituation baut der Anwender die Festplatte aus dem Computer aus. Er meint, das Ding, die Festplatte eben, kling seltsam. So, als ob etwas festhaken würde.

Was jetzt stattfindet ist ein typisches Szenario wie es Datenrettungsfirmen jeden Tag neu erleben. Der Anwender öffnet die Festplatte, schaut sich die Innenteile an und – kann nichts ändern. Die Harddisk macht die merkwürdigen Geräusche wie zuvor und nichts was festhakt wurde gefunden.

Unsere Frage: Kann ein Datenretter jetzt noch helfen und wie macht er das ?

Hilfe ist machbar, denn der Datenretter verfügt über eine Reinraumumgebung und entsprechende Tools. Nicht zu vergessen über Datenrettungingenieure, die oft sehr lange Berufserfahrung im Bereich Festplattentechnologie haben.

Ein Datenretter öffnet Festplatten, wie bekannt, nur in Reinraumumgebung. Damit ist sichergestellt dass keine Verunreinigungen in Form mikroskopisch kleiner Staubpartikel auf den Datenträger gelangen.

Ihr Datenretter ist so gekleidet, dass keinerlei elektrostatische Aufladungen oder eventuelle Verunreinigungen vom Datenrettungsingenieur ausgehen.

Damit ein Unternehmen, welches auf Datenrettung spezialisiert ist, Ihnen helfen kann ist es wichtig mit offenen Karten zu spielen. Teilen Sie Ihrem Datenretter vorab mit was Ihnen passiert ist, damit entsprechend reagiert werden kann.

Jedes verantwortungsvolle Unternehmen wird Ihre Festplatte sofort in den Reinraumbereich nehmen und Ihr Medium dort untersuchen.

Verschmutzungen, welche vom Anwender eingebracht wurden, werden entfernt. Der Ingenieur wird überprüfen ob durch die Öffnung, verbunden mit einer elektrostatischen Aufladung Bauteile, beschädigt wurden. Diese Bauteile werden dann getauscht. Datenretter mit langer Erfahrung verfügen über ein entsprechendes Ersatzteillager.

Datenretter investieren seit vielen Jahren in ein Ersatzteillager von Festplatten aller Hersteller um dem Kunden schnell zu helfen.

Ein wichtiger und kritischer Punkt bei der Untersuchung der defekten Festplatte ist der Magnetismus, welcher die Daten auf der Oberfläche „organisiert“. Durch die Öffnung kann, mit bereits erwähnter elektrostatischer Entladung oder mit magnetisiertem Werkzeug, ein Schaden entstanden sein.

Abhängig von der Schadensart und Intensität ist auch dieser Defekt, allerdings nicht immer, zu beheben.

Ist jetzt die Oberfläche getestet, frei von Verschmutzung,  und sind auch die elektronischen Laufwerkskomponenten getestet oder durch neue, funktionsfähige ersetzt, kann die Datenrettung starten. Der Datenretter beginnt nun mit dem Auslesen der unbeschädigten Bereiche der Festplatte.

Anschließend an diesen Vorgang wird er Ihre Daten überprüfen, eventuell neu aufbauen und reparieren und Ihnen das, hoffentlich, positive Ergebnis präsentieren.

Allerdings, eine Reinraumdatenrettung, die bei diesem geschilderten Fall zwingend erforderlich wäre, ist immer recht kostsenintensiv. Informieren Sie sich daher schon im Vorfeld was auf Sie zukommen kann.

Und noch besser, öffnen Sie niemals eine Festplatte.

Überlassen Sie das immer den Datenrettung Profis.

Autor: Lars Söderberg

Ein Gedanke zu „Datenrettung Hilfe ! Festplatte selbst geöffnet.

  • 8. März 2010 um 06:29
    Permalink

    „Nicht zu vergessen über Datenrettungingenieure, die oft sehr lange Berufserfahrung im Bereich Festplattentechnologie haben. Ein Datenretter öffnet Festplatten, wie bekannt, nur in“ – exzellent! 😉

Kommentar verfassen